Vitametik Andreas Rohde - 21220 Seevetal - Horst

Praxisurlaub

© Andreas Rohde

vom 26. April bis zum 10. Mai 2019 ist die Praxis wegen Urlaub geschlossen.

Ab dem 13. Mai 2019 bin ich wieder für Sie da.

Für Terminwünsche erreichen Sie mich in dieser Zeit nur per E-Mail.

Geschichte

Die frühesten Wurzeln der Vitametik finden sich im Jahre 1895 im Bereich der Chiropraktik nach Daniel David Palmer. Sein Sohn Bartlett Josua Palmer entwickelte 1941 aus der Chiropraktik die HIO-Technik, eine gezielte schnelle Maßnahme zur Justierung des ersten Halswirbels. Ihren Durchbruch erlangte die Technik durch Forschungen an der Universität für Stressforschung in Boulder/Colorado, USA.

Über die Schweiz, wo Heilpraktiker Volker Hoffmann die Methode 1995

erlernte, gelangte sie nach Deutschland. Er erforschte die Ursachen der sensomotorischen Amnesie in Verbindung zur Muskulatur und dem vegetativen Nervensystem. In seinen Veröffentlichungen setzte sich Hoffmann besonders mit den Zusammenhängen von Stress und Muskelanspannung sowie deren Auswirkungen auf den Körper auseinander. Er zeigte auch, dass der bei der Vitametik ausgeführte Impuls rein nerval-muskulärer Natur ist und keine manipulative Wirkung ausübt. Die verfeinerte innovative Alternativmethode wurde im Jahr 2000 europaweit unter dem Namen „Vitametik” eingeführt und markenrechtlich geschützt. Inhaber der Markenrechte ist der Berufsverband für Vitametik e.V.

Vitametik ist ein Kreativbegriff und bedeutet „Ordnung und Harmonie des Lebens”. Der Begriff bringt somit die ganzheitliche Zielsetzung dieser Methode zum Ausdruck.

Hinweis: Vitametik ersetzt nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker, ist jedoch eine wertvolle Ergänzung zu laufenden Behandlungen. Laufende Behandlungen sollen weitergeführt, bzw. künftige nicht hinausgeschoben oder unterlassen werden.

© angelo.gi - Fotolia.com

Vitametik-Studie

Die Sporthochschule Köln hat im Jahr 2017, im Auftrag des Berufsverband Vitametik, eine wissenschaftliche Studie zum Wirksamkeitsnachweis der Vitametik durchgeführt.

Aktuelle Informationen zu der Studie und Ihren Ergebnissen finden Sie hier:

www.vitametik-studie.de